Franconian Paso Doble „Mio – min Mio“ *10.02.20092017-05-21T22:16:02+00:00

Franconian Paso Doble „Mio – min Mio“ *10.02.2009

Wie sein Namensvetter „Mio, mein Mio“ aus dem gleichnamigen Buch von Astrid Lindgren ist dieser Hund von königlichem Blut. Denkt er zumindestens.
10 kg wandelnde Autorität, die selbst fremden 40 kg-Labradorrüden ohne viel Aufhebens klarmachen, dass es für alle von Vorteil ist, wenn das gemacht wird, was Mio für richtig hält.

Mios große Passion aber ist die tiergestützte Arbeit:
In der Schule lauscht er geduldig den immer gleichen Olchi Geschichten, betrachtet interessiert Arbeitsblätter aller Art und sitzt im Ganztag geduldig dabei, bis auch die letzte Hausaufgabe erledigt ist. Weil er der Meinung ist, dass seine Dienste unverzicht- und unersetzbar sind, stellt er sicher dass, wenn jemand das Haus verlässt, er auf jeden Fall dabei ist. Er brüllt, versucht unter dem Gartentor durch zu robben oder windet sich wie ein Aa,l um durch den Türspalt in Richtung Auto zu entwischen.
Dabei könnten wir ohnehin nie auf den kleinen Mio verzichten!